So startet man das MacBook im abgesicherten Modus (Safe-Mode)

Wenn Sie Hilfe bei Ihrem defekten Mac brauchen, rufen Sie uns gerne einfach an.

Der abgesicherte Modus ist ein nützliches Werkzeug, wenn euer Mac Probleme macht. Er startet das System mit minimaler Softwareausstattung und hilft bei der Fehlersuche. Hier erfahrt ihr, wie ihr den Safe Mode aktiviert und wofür er gut ist.

Das Wichtigste in Kürze

Bei Intel-Macs:

  1. Mac herunterfahren
  2. Mac starten und direkt beim Startton die Shift-Taste (auch Umschalttaste) gedrückt halten, bis der Apfel erscheint.
  3. Dann bootet der Mac weiter und man kann die Shift-Taste loslassen.

Bei M-Macs (Apple Silicon):

  1. Mac ausschalten (Apple-Menü > "Ausschalten" wählen)
  2. Einschaltknopf drücken und gedrückt halten
  3. Knopf gedrückt halten, bis "Optionen werden geladen" erscheint
  4. Startvolume auswählen (meist "Macintosh HD")
  5. Shift-Taste drücken und halten
  6. "Fortfahren im abgesicherten Modus" wählen
  7. Shift-Taste loslassen
  8. weiter über den Anmeldebildschirm booten
Shift-Taste Mac Tastatur
Dies ist die Shift- oder Umschalttaste auf der Mac-Tastatur (Fotos: JK).

Wozu dient der abgesicherte Modus?

Der Safe Mode ist in vielen Situationen hilfreich, in denen man einen Fehler beim MacBook Pro/Air, iMac oder anderen Mac-Modellen nicht lokalisieren kann oder man bestimmte Aktionen nicht durchführen kann:

  • Fehlersuche: Wenn euer Mac im Normalbetrieb Probleme macht, könnt ihr im Safe Mode testen, ob diese auch hier auftreten. Verschwinden die Probleme, liegt die Ursache wahrscheinlich bei einer installierten Software oder einem Startprogramm.
  • Aufräumen: Beim Start im Safe Mode werden verschiedene Cache-Dateien gelöscht. Das kann Performance-Probleme lösen und Speicherplatz freigeben.
  • Malware entfernen: Einige Schadsoftware lässt sich im normalen Betriebsmodus nicht entfernen. Im Safe Mode habt ihr bessere Chancen.
  • Systemreparatur: Der Safe Mode führt automatisch einige Reparaturaufgaben durch, die versteckte Probleme beheben können.

Der abgesicherte Modus ist also eine Art Troubleshooting-Zentrale für euren Mac. Er hilft euch, Probleme einzugrenzen und oft auch zu lösen, ohne dass ihr tief in die Systeminterna eingreifen müsst.

Der abgesicherte Modus am Mac ist hilfreich, wenn man auf Fehlersuche bei macOS ist.
Der abgesicherte Modus am Mac ist hilfreich, wenn man auf Fehlersuche bei macOS ist.

Welche Einschränkungen hat der Mac im Safe-Mode?

Im abgesicherten Modus läuft euer Mac mit reduzierter Funktionalität. Das ist wichtig zu wissen, damit ihr nicht überrascht seid. Hier die wichtigsten Einschränkungen:

  1. Eingeschränkte Grafikleistung: Der Safe Mode nutzt nur grundlegende Grafiktreiber. Spiele und grafikintensive Anwendungen laufen daher nicht oder nur eingeschränkt.
  2. Keine Drittanbieter-Erweiterungen: Zusätzlich installierte Kernel-Erweiterungen werden nicht geladen. Das betrifft z.B. einige Treiber für externe Geräte.
  3. Reduzierte Audio-Funktionen: Bestimmte Audio-Ein- und Ausgabegeräte funktionieren möglicherweise nicht.
  4. Keine automatischen Anmeldungen: Der Mac startet immer mit dem Anmeldebildschirm, auch wenn ihr sonst die automatische Anmeldung aktiviert habt.
  5. Eingeschränktes Netzwerk: Einige Netzwerkdienste, wie Dateifreigaben, sind deaktiviert.
  6. Keine Verschlüsselung: FileVault-Verschlüsselung ist im Safe Mode nicht aktiv.

Diese Einschränkungen sind bewusst gewählt, um ein möglichst stabiles und problemfreies Umfeld für die Fehlersuche zu schaffen. Für den normalen Alltagsgebrauch ist der Safe Mode nicht gedacht.

Hier eine Tabelle mit den Einschränkungen, mit denen man im abgesicherten Modus rechnen muss:

Bereich Einschränkung im abgesicherten Modus
Grafikleistung Reduziert, nur grundlegende Treiber werden geladen
Audio Einige Audio-Erweiterungen werden möglicherweise nicht geladen
Netzwerk Bestimmte Netzwerkdienste (z.B. Dateifreigabe) sind deaktiviert
Software Drittanbieter-Programme und Login-Items starten nicht automatisch
Systemerweiterungen System Extensions und DriverKit-basierte Treiber werden nicht geladen
Schriften Nur systemeigene Schriften sind verfügbar
Verschlüsselung FileVault bleibt aktiv, aber einige verwandte Dienste könnten eingeschränkt sein
Login Automatische Anmeldung ist deaktiviert
Performance System kann langsamer reagieren aufgrund reduzierter Caching-Mechanismen
Peripheriegeräte Einige externe Geräte werden möglicherweise nicht erkannt oder funktionieren eingeschränkt
Spotlight Indizierung ist pausiert, Suche kann eingeschränkt sein
Time Machine Backups werden nicht durchgeführt
iCloud Synchronisierung ist möglicherweise eingeschränkt
Siri Kann deaktiviert oder in der Funktionalität eingeschränkt sein

Wie erkennt man, dass der Mac im abgesicherten Modus läuft?

Es gibt mehrere zuverlässige Methoden, um zu überprüfen, ob euer Mac tatsächlich im Safe Mode läuft:

Menüleiste

In der oberen rechten Ecke des Bildschirms seht ihr in der Menüleiste den Hinweis "Sicherer Systemstart".

Sicherer Systemstart am MacBook Display
Ist der Mac im abgesicherten Modus, steht in der Menüleiste "Sicherer Systemstart".

Systeminformationen

  1. Klickt auf das Apple-Symbol in der Menüleiste.
  2. Wählt "Über diesen Mac".
  3. Klickt auf "Weitere Infos…".
  4. Im neuen Fenster scrollt ganz nach unten und klickt auf "Systembericht".
  5. In der folgenden Ansicht klickt ihr links in der Seitenleiste auf "Software".
  6. Rechts seht ihr dann den Eintrag "Startmodus: Abgesichert", wenn ihr im Safe Mode seid – ansonsten steht dort "Normal".

Terminal

Öffnet das Terminal und gebt folgenden Befehl ein:

csrutil status

Im Safe Mode lautet die Ausgabe "System Integrity Protection status: unknown".

Safe-Mode über Terminal testen
Mit dem oben genannten Terminal-Befehl kann man jederzeit prüfen, ob ein Mac im sicheren Modus läuft.

Zurück zum normalen Betrieb

Nachdem ihr den abgesicherten Modus (Safe Mode) am MacBook Pro oder Air genutzt habt, solltet ihr wieder in den normalen Betrieb wechseln. Dazu müsst ihr den Mac nur neustarten. Ein Weg dazu ist dieser:

  1. Klickt auf das Apple-Symbol in der oberen linken Ecke.
  2. Wählt den Punkt "Neustart" aus.
  3. Lasst euren Mac ganz normal hochfahren, ohne irgendwelche Tasten gedrückt zu halten.

Damit läuft euer Mac wieder im gewohnten Modus ohne irgendwelche Einschränkungen.

macbook-neustarten-button
Möchte man den sicheren Modus am MacBook verlassen, muss man den Mac nur neu starten.

Fazit

Der abgesicherte Modus ist bei mir eines der Werkzeuge, um bei undefinierbaren Fehlern zu prüfen, ob es vielleicht an einem bestimmten Programm oder einer Systemerweiterung liegt, dass sich der Mac ungewohnt verhält.

Ein weiteres Tool ist das Anlegen eines neuen Benutzers, damit man prüfen kann, ob die Fehler nur in einem bestimmten Benutzerprofil auftreten.

Vergesst bitte nicht, dass ihr nicht dauernd im Safe Mode arbeiten solltet. Der Mac im abgesicherten Modus angreifbarer und arbeitet weniger performant und manche Programme laufen vermutlich nicht einmal.

Habt ihr Probleme mit eurem Mac und sucht Experten-Hilfe? Dann meldet euch gerne bei unserem Team. Wir machen auch einen kostenlosen Hardware-Check eures Apple Mac – komplett kostenlos für euch.

Häufige Fragen (FAQ)

Kann ich im abgesicherten Modus ins Internet?
Ja, der Internetzugang ist im Safe Mode in der Regel verfügbar. Allerdings können einige netzwerkbezogene Funktionen eingeschränkt sein.

Wie lange sollte ich meinen Mac im Safe Mode lassen?
Nur so lange wie nötig, um Probleme zu diagnostizieren oder zu beheben. Der abgesicherte Modus ist nicht für den dauerhaften Gebrauch gedacht.

Verliere ich Daten, wenn ich den Mac im Safe Mode starte?
Nein, der Start im Safe Mode löscht keine Benutzerdaten. Allerdings werden einige temporäre Dateien und Caches bereinigt.

Funktionieren alle meine Programme im abgesicherten Modus?
Nein, viele Drittanbieter-Programme und einige Apple-Anwendungen starten im Safe Mode nicht automatisch oder funktionieren nur eingeschränkt.

Muss ich mein Passwort eingeben, auch wenn ich sonst automatisch angemeldet werde?
Ja, die automatische Anmeldung ist im Safe Mode deaktiviert. Sie müssen sich immer manuell anmelden.

Kann ich den abgesicherten Modus verwenden, um Malware zu entfernen?
Ja, der Safe Mode kann hilfreich sein, um Malware zu erkennen und zu entfernen, da viele bösartige Programme im Safe Mode nicht gestartet werden.

Wird mein Mac im Safe Mode langsamer sein?
Ja, der Mac kann im Safe Mode langsamer erscheinen, da viele Leistungsoptimierungen deaktiviert sind.

Kann ich im Safe Mode Software-Updates durchführen?
Ja, Sie können im Safe Mode Software-Updates installieren. Dies kann sogar hilfreich sein, wenn Updates im normalen Modus Probleme verursachen.

    Zusammenhängende Posts

    Bereit zu handeln?

    Dann zögern Sie nicht und senden Sie uns Ihren defekten Mac zur kostenlosen Fehleranalyse hier nach Hamburg.
    Hin- und Rückversand? DHL-Etikett ausdrucken - Wir übernehmen die entstehenden Kosten.
    EINSENDEN
    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Arash Sadaghian. Mehr Infos anzeigen.
    Leverkusenstraße 3, 22761 
    Hamburg - Altona
    1+3+
     / 1. Stock
    Bürozeiten 
    Mo - Fr 10:00 – 19:00 Uhr 
    Sa 14:00 – 18:00 Uhr