Mac Datenrettung Kostenlose Fehleranalyse

Datenrettung

Datenrettung und Daten-Wiederherstellung

Sie haben keinen Zugriff auf Ihre Festplatte oder andere Speichermedien? Ihre Ordner sind verschwunden oder verweigern den Zugriff? Ihre Daten, wie Fotos und Dokumente, sind auf einmal verschlüsselt oder komplett weg? Machen Sie sich keine Sorgen – auch bei plötzlichem Datenverlust durch einen Wasserschaden am MacBook oder Kurzschluss im iMac.

Wir retten verloren gegangene Daten von Speichermedien wie HDD und SSD

Selbstverständlich sichern wir auch Bilder, Fotos und Dateien von Ihrer externen Festplatte und anderen externen Speichermedien (z.B. Speicherkarten und USB-Sticks). Wir als erfahrene Spezialisten für Datenrettung & Wiederherstellung (auch Recovery genannt) helfen Ihnen gerne weiter.

Und das Beste: Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Diagnose. So haben Sie Gewissheit, ob Ihre Daten zu retten sind und größtmögliche Kostentransparenz.

Häufige Probleme

Bei unseren IT-Mitarbeitern der Digitalen Forensik sind Sie mit Ihrer Festplatte gut aufgehoben, falls Ihre HDD laut rattert, brummt und summt oder Ihr MacBook piept und Sie einzelne Daten nicht mehr finden oder aufrufen können.

Zeigt Ihr MacBook den „Fragezeichen-Ordner“ schon beim Start? Oder zeigt Ihr iMac oder MacBook Warnmeldungen an oder gibt einen Warnton von sich? Es kommen laute Geräusche aus Ihrem Computer, die der Festplatte zuzuschreiben sind?

Oder fragen Sie sich: Wo sind meine Bilder? Wo sind meine Daten? Wo sind meine pdf, mp3, mp4, mov, doc, pic und jpgs? Wo sind meine Mails?

Keine Panik: unsere IT-Experten für die Datenrettung können Ihnen (fast) immer weiterhelfen.
Kommen Sie einfach vorbei oder schicken Sie Ihr Gerät zu uns – ganz egal ob eine HDD, SSD oder der Flash-Speicher fragmentiert ist.

Worst Case: Datenverlust

Ihre Festplatte spinnt rum? Ihnen wird der Zugriff verweigert?
Ihre Daten sind plötzlich weg oder Ihre Fotos futsch?
Ihnen ist Flüssigkeit in Ihr MacBook gelaufen – Wasserschaden?
Sie haben den Verdacht, dass Ihr iMac einen Kurzschluss hat?

Selbst bei einem vermeintlichen Komplettverlust Ihrer Daten kann es noch Hoffnung geben. Denn nicht immer sind die Ordner und Dateien komplett aus dem Speicher gelöscht worden. Mitunter sind sie noch auf dem Datenträger vorhanden; allerdings verborgen oder sonst wie versteckt. Sollte dies der Fall sein, finden wir die Metadaten Ihrer Datenbank, sichern Ihr Speicherabbild und arrangieren Datenfragmente für Sie neu. Zur Professionellen Datenrettung und Datenwiederherstellung beheben wir auch andere Softwarefehler und bieten Lösungen für Sie an. Selbst wenn Sie Daten aus Versehen überschrieben haben.

Worüber reden die eigentlich? Ein kleiner Speicher-Überblick.

Fast jedes technische Gerät besitzt heutzutage einen Datenspeicher.
Sei es fest installiert oder als Wechselmedium. In teils unterschiedlichsten Bau- und Funktionsweisen. Deshalb geben wir Ihnen hier ein kleines Glossar über die einzelne Speichermedien, ihre Funktionsweisen und Vor- & Nachteile.

Eine kleine Übersicht der Medien: HDD, SSD, Smartphone, Handy, Tablet, USB, SD-Karte, Micro-SD, SDHC, SDXC, Memory Card, Server-Systeme, RAID, NAS.

GLOSSAR

Was ist eine HDD und wie ist sie aufgebaut?

HDD steht für hard disc drive und bezeichnet das datenspeichernde Medium in Ihrem Computer. Einige Modelle drehen mit 5.400 U/min oder 7.200 U/min andere sogar mit 10.000 U/min.

Wie ein ultraschneller Plattenspieler aufgebaut, liest die HDD mit ihrem Lesearm eine Art beschreibbare Schallplatte. Statt einer Nadel kommt ein optischer Laser zum Einsatz, der blitzschnell vom Lesearm an die richtigen Orte der Festplatte geführt wird. Und da liegt auch schon das Problem, denn durch diese mechanische Bauweise wird die Festplatte sehr beansprucht. Wird sie dann überbeansprucht durch übermäßige Fragmentierung, Stöße von außen oder ganz normalen Altersverschleiß, wird sie meist warm und laut und geht im schlimmsten Fall ganz kaputt.

Was ist eigentlich genau eine SSD?

Das Besondere an einer SSD im Vergleich zu einer HDD, ist, dass Sie keine mechanisch also beweglichen Teile besitzt. Daher rührt auch Ihr Name. SSD steht nämlich für solid state drive und bezeichnet ein Halbleiterlaufwerk, welches nur noch Laufwerk heißt, aber sich nicht mehr dreht.

Da sich in einer SSD nichts schnell drehen muss, ist die Lebensdauer und mechanische Beständigkeit gegenüber einer HDD stark erhöht, Hardwarebedingte Komplettausfälle sind daher deutlich seltener.

Weil kein laserunterstützter Lesearm Daten “auf der Platte” finden muss, sondern diese direkt verfügbar gehalten werden, ist die Lese- und Schreibgeschwindigkeit einer SSD um ein Vielfaches höher als die Geschwindigkeiten einer HDD – die so genannten Zugriffszeiten sind stark verkürzt.

SSDs arbeiten absolut geräuschlos und verbrauchen deutlich weniger Strom als magnetische Laufwerke (HDDs). Leider sind SSDs auch heute noch deutlich teurer als ihre sich drehenden Kollegen. Herkömmlichen Magnetspeicher-Laufwerke liegen bei ca. 0,02 Euro je GB SSDs bei ca. 0,2 Euro je GB.

Und was genau sind eigentlich diese anderen Flash-Speicher?

Die Bezeichnung Flash-Speicher geht auf den Entwickler Shoji Ariizumi, einen Mitarbeiter bei Toshiba zurück. Dieser fühlte sich durch den blockweise agierenden Löschvorgang des Speichers an einen Blitz einer Digitalkamera erinnert. So ist es dann auch geschehen, dass Flash-Speicher-Medien zunächst in verschiedenen Formaten in Professionellen Fotokameras zum Einsatz kamen und zum Massenprodukt wurden. Flash-Speicher brillieren somit dann auch nicht mit dauerhaft kurzen Zugriffszeiten wie die SSDs, sondern sie brillieren im Bereich von plötzlich aufkommender Datenflut, wie etwa beim stoßweise zu speichernden Datensatz einer Fotodatei. Flash-Speicher in Form von Speicherkarten und USB-Sticks kommen heute in und an fast allen Endgeräten zum Einsatz: SD-Karte, Micro-Karte, Flash-Karte bzw. Memory-Karte, USB-Massenspeicher und USB-Stick.

Speicherhygiene, Datensicherheit und Datenmanagement

Dazu gehören sicheres Löschen von Daten, Formatieren, Partitionierung, Defragmentierung und Säuberung. Gerne bereiten wir alle Speicherformate sämtlicher Hersteller für Sie vor. Egal ob Sie Ihre Serversysteme souverän betreut wissen und erweitert haben möchten oder Ihren Mac möglichst flüssig mit externen Speichermedien betreiben wollen.

Wir löschen sauber und professionell Ihre Festplatten, defragmentieren und partitionieren diese nach Ihren individuellen Wünschen.

Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der passenden hardware für Ihre Anforderungen und sinnvoller ergänzender Speichermedien für Ihren iMac oder Ihr MacBook.

Systeme: Windows, Mac / Apple, Linux / Unix

Hersteller: Hitachi, Maxtor, Samsung, SanDisc, Seagate, Toshiba, Western Digital

Ohne Termine
6 Monate Gewährleistung
Kostenloser Rückversand
Sofortbearbeitung

Nicht aus Hamburg?
Hier geht es zu ihrem kostenlosen DHL-Etikett:

      DHL logo